Cargo sous terrain – ein visionäres Projekt in der Transportlogistik

Quelle: Cargo sous terrain

Getreu nach dem Motto „Menschen oberirdisch – Güter unterirdisch“ plant die Projektträgerschaft des Fördervereins Cargo sous terrain ein zukunfts-weisendes Gesamtlogistiksystem, welches den flexiblen, unterirdischen Transport von Paletten und Behältern für Pakete, Stückgüter, Schüttgut inklusive Zwischenlagerung erlaubt.

Ein einzigartiges Tunnelsystem verbindet Produktions- und Logistikstandorte mit Ballungsräumen. In der Stadt bietet eine ausgeklügelte City-Logistik Lösungen für die drängendsten Verkehrsprobleme. Durch die gezielte Bündelung der Waren in City-Hubs an der Peripherie der Stadt lassen sich die Fahrten für die Feinverteilung der Waren in der City um ein ganzes Drittel reduzieren.

Bereits im Jahre 2030 soll das erste Teilstück im schweizerischen Mittelland zwischen Härkingen-Niederbipp und Zürich in Betrieb genommen werden. Für den 66,7 km langen Streckenabschnitt sind zehn Haupthubs sowie mehrere Direktanschlüsse vorgesehen. Die erste Etappe soll etwa 3,55 Mrd. Franken kosten. Davon fliessen 71 % in den Bau des Tunnels.

Überzeugen Sie sich selbst von der Innovationskraft dieses einzigartigen Projekts!

Print Friendly, PDF & Email
Share

Schreibe einen Kommentar