Einführung von Geschäftsprozessmanagement in der Praxis

Quelle: #158535980 | © EtiAmmos – Fotolia.com

Über Geschäftsprozessmanagement wurde schon viel geschrieben. Jeder hat es irgendwo, jeder macht es irgendwie – es ist kein innovatives Novum mehr, sondern längst alltäglich geworden.

Trotzdem gibt es viele Beispiele aus der Praxis, wo die Einführung eines Geschäftsprozessmanagements im Alltag kläglich gescheitert ist oder zumindest nicht die gewünschten Resultate hervorgebracht hat.

Wozu dient Geschäftsprozessmanagement und welcher praktischer Nutzen entsteht einer Unternehmung durch dessen Einführung und Anwendung? Was sind die kritischen Punkte bei der Einführung von BPM (Business Process Management?

Lesen Sie in unserem Blog, wie der Geschäftsprozessverantwortliche eines führenden globalen Herstellers in der Sensortechnik Geschäftsprozessmanagement in seinem Bereich eingeführt hat und auf welche Erkenntnisse und Stolpersteine er dabei gestossen ist.

Welche Erfahrungen haben Sie gemacht bei der Einführung von Geschäftsprozessmanagement im  Unternehmen? Beteiligen Sie sich an unserer Expertendiskussion (siehe Kommentarspalte unten – nur für registrierte User).

Vorerst wünschen wir Ihnen eine spannende Lektüre mit unserem neusten Beitrag über das Thema Geschäftsprozessmanagement.

 

Björn Mahnke
Geboren 1978. Studium Master of Business Administration (MBA) an der ESB Reutlingen sowie CAS Business Process Management an der FHSG. Langjährige praktische Tätigkeit in verschiedenen Positionen der verarbeitenden Industrie: Projektingenieur bei Airbus, Configuration- u. Quality Manager bei RUAG Group, seit 2015 als Business Process Manager bei Baumer Group mit dem Aufbau und Verwaltung eines unternehmensweiten Business Excellence Systems (Baumer Business System) als Teil der Konzernstrategie betraut.

Print Friendly, PDF & Email
Share

Schreibe einen Kommentar