Wenn die Firma und nicht das Produkt zur Marke wird

Quelle: © photo-1656194 | pixabay.com

 

Mit hochstehender Beratung und Service sowie professioneller Beschaffung kann ein fehlendes Markenimage von Produkten erfolgreich kompensiert werden.

Nicht das Produkt als solches generiert dann die Marke, sondern die Beratung eines Einzelhändlers macht das Produkt zu etwas Speziellem.

Erfolgreiche Detailhändler schliessen diese Lücke und werden selber zur Marke.

Lesen Sie den ganzen Artikel:

 

Michael Fuchs
Geboren 1978. Hauptamtlicher Dozent und Lehrbeauftragter an verschiedenen Lehrgängen der höheren Berufsbildung und Fachhochschule im Bereich Supply Chain, Betriebswirtschaftslehre, Projekt-, Strategisches- u. Prozessmanagement. Profi im Bereich der industriellen Lebensmittelherstellung Supply Chain Management, Logistik, Planung sowie Geschäftsprozessmanagement. Langjährige Führungserfahrung bei namhaften multinationalen Unternehmen wie Coca-Cola, Jowa und Emmi. Selbständiger Berater bei Fuchs Development mit Fokus auf Projekt- u. ad Interim Management sowie Prozess- und Ablaufoptimierung in der Supply Chain.

Print Friendly, PDF & Email
Share

Schreibe einen Kommentar